Nach welchen Kriterien werden die Fellows ausgewählt?

Wir begrüßen grundsätzlich alle Projektideen, auch ungewöhnliche Ansätze, die Anknüpfungspunkte zu unserer Forschung und unseren Projekten aufzeigen und die wir angemessen betreuen können. Die bisher erreichten Leistungen der Bewerber interessieren uns ebenso, wie ihre Fähigkeiten und der von ihnen angestrebte Weg. Natürlich spielt in den Entscheidungsprozess auch die Bemühung mit hinein, eine ausgewogene Gruppe zusammen zu bringen, die sich intellektuell gegenseitig bereichern kann.

Für ein erfolgversprechendes Bewerbungsschreiben bitten wir Sie, die folgenden Punkte zu durchdenken und daraus eine überzeugende Argumentation zu entwickeln:

  • Weshalb möchten Sie als Fellow ans HIIG kommen?
  • Welche Projekte möchten Sie während Ihres Aufenthaltes umsetzen und wie möchten Sie diese realisieren?
  • Welche Anknüpfungspunkte haben Ihre Vorhaben zu konkreten Projekten der Forschungsagenda und zu den Zielen des HIIG?

Muss ich auch Referenzschreiben einreichen? Wie kann ich bei Bedarf eine anonyme Referenz zusenden?

Für eine erfolgreiche Bewerbung sind Referenzschreiben gern gesehen, aber nicht notwendig. Möchten Sie uns eine Referenz zukommen lassen, beachten Sie bitte, dass das Schreiben in erster Linie eine Empfehlung sein soll, aus der wir erfahren möchten, wie Sie wissenschaftlich arbeiten. Wir benötigen keine anonymen Referenzen – Sie können alle Dokumente im Upload-Bereich hochladen. Wenn Ihr Referenzgeber ein Dokument direkt an uns schicken möchte, bitten wir eine E-Mail an application|a|hiig.de mit der Betreffzeile „Referenz für -Ihr Name-« zu senden, damit wir das Dokument entsprechend zuordnen können.

Kann ich mich als Fellow bewerben, wenn ich mich noch im Masterstudium befinde?

Das Programm richtet sich primär an Nachwuchswissenschaftler, die ihren Master bereits abgeschlossen haben. Wenn Sie uns in Ihrer Bewerbung von Ihrer Projektidee überzeugen können und Ihre Anknüpfungspunkte zu unseren passen, nehmen wir in Ausnahmefällen auch Masterstudenten als Fellows auf.

Ich spreche kein Deutsch, kann ich mich trotzdem bewerben?

Deutschkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich – für ein wertvollen Austausch müssen Sie allerdings fließend Englisch sprechen und schreiben können. Deutschkenntnisse sind für manche fachspezifischen Diskussionen und für einige interessante Veranstaltung hilfreich, so zum Beispiel für den »Digitalen Salon”, der ausschließlich auf deutsch stattfindet.

Ich kann für ein Vorstellungsgespräch nicht nach Berlin kommen. Ist es möglich, das Gespräch per Skype zu führen?

Absolut! Wir erwarten keinesfalls, dass Sie für ein Gespräch anreisen – den Großteil der Gespräche, wenn nicht sogar alle, werden wir per Skype führen. Falls Sie (zu dem Zeitpunkt) in Berlin sind, freuen wir uns natürlich, Sie persönlich kennen zu lernen. Wir werden versuchen, die Skype-Bewerbungsgespräche Ihrer jeweiligen Zeitzone angepasst zu führen.

Wer sichtet die Bewerbungen?

Die eingegangenen Bewerbungen werden von einem Team aus Mitarbeitern und Projektleitern aus den jeweils korrespondierenden Forschungsbereichen ausgewertet. Bei Bedarf werden andere Mitarbeiter zur Beratung hinzugezogen, wenn es Anknüpfungspunkte mit ihren spezifischen Forschungsprojekten gibt. Die finale Entscheidung für die Auswahl der Fellows wird in Absprache mit den Direktoren getroffen.

Werde ich über den aktuellen Stand meiner Bewerbung informiert, bevor die endgültigen Entscheidungen stehen? Wann werden die ausgewählten Kandidaten informiert?

Wir prüfen alle Unterlagen eingehend und kontaktieren Sie, falls wir noch Informationen von Ihnen benötigen. Aufgrund der hohen Bewerberzahl können wir Sie während des Bewerbungprozesses nicht über den aktuellen Stand informieren und auf Nachfragen bezüglich einzelner Bewerbungen nicht eingehen. Die Bewerbungsgespräche und die darauf folgenden Entscheidungen erfolgen normalerweise innerhalb von ein bis zwei Monaten nach Ende der Ausschreibung.

Wie viele Fellows werden pro Jahr ausgewählt?

Die Zahl interessanter Bewerbungen liegt deutlich über unserem gegenwärtigen Aufnahmevermögen. Wir sind ein junges Institut mit etwa 50 Mitarbeitern und haben zur Zeit Kapazitäten für maximal vier Fellows, die parallel bei uns arbeiten können.

Ich kann leider nicht nach Berlin kommen. Ist es möglich aus der Ferne zu arbeiten?

Im Fellowprogramm geht es primär um den Austausch vor Ort. Wir erwarten also von den Bewerbern, dass sie für den Zeitraum ihres Fellowships in Berlin (oder in der näheren Umgebung) wohnen. Wir nutzen zwar auch Skype, haben Hangouts oder Telkos etc., schätzen aber den direkten, regelmäßigen Austausch und streben eine enge Einbindung aller Fellows ins Programm und die Aktivitäten des Instituts an.

Ist es möglich als Fellow nebenher noch einem anderen Job nachzugehen?

Seitens des HIIG bestehen keine Einwände, wenn Sie eine Nebentätigkeit ausüben möchten. Durch feste Abstimmungs- und Präsentationstermine im Rahmen des Fellowprogramms, verschiedene Veranstaltungen des Instituts und unserem Bestreben, die Fellows innerhalb der Wissenschaftscommunity zu vernetzen, ist eine gewisse Flexibilität erforderlich. Dies sollte mit der Nebentätigkeit vereinbar sein.

Wird der Aufenthalt finanziert? Können Sie mir bei Bewerbungen für externe Stipendien helfen?

Am HIIG kann man sich für einen Reisekostenzuschuss bewerben und wir übernehmen ggf. anfallende Visakosten. Die Finanzierung des Aufenthalts muss jeder Fellow selbständig organisieren, diese wird von uns nicht getragen. Natürlich unterstützen wir Stipendienanträge soweit es uns möglich ist. Wenn Sie als Fellow ausgewählt wurden, schicken wir gerne ein Schreiben an die entsprechende Institution, um den Aufenthalt am HIIG zu bestätigen.

Laut Ausschreibung kann in spezifischen Fällen ein Reiskostenzuschuss von bis zu € 700 und ein Visums-Zuschuss von bis zu € 200 gewährt werden. Was ist dafür nötig und wie wahrscheinlich ist es, dass diese Zuschüsse gewährt werden?

Die Zuschüsse sind in erster Linie für die Kandidaten gedacht, deren Heimatinstitution die Kosten nicht übernehmen kann. Die Institution sollte dieses schriftlich bestätigen. Sie reichen uns das Schreiben mit einer formlosen Bewerbung ein. Wenn Ihnen ein Reisekostenzuschuss gewährt wird, erstatten wir die Kosten unter Vorlage der Originalbelege im angegebenen Rahmen.

 

Ein Gedanke zu “Fellows – Frequently Asked Questions

  1. Mohammad Ismail

    my name is Mohammad Ismail i am graduated from agriculture faculty in Afghanistan now i want to continue my education to master degree in your honorable country please help my in this regard.

    Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.