Kai v. Lewinski ist Professor an der Juristischen Fakultät der Universität Passau und dort Inhaber eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht. 2013 hat er ein Semester am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft geforscht. Bevor er 2004 endgültig an die Universität zurückkehrte, war Kai v. Lewinski Rechtanwalt in einer internationalen Wirtschaftskanzlei, zuerst in Frankfurt a.M. und dann in Berlin; seine Arbeitsschwerpunkte waren das Datenschutz- und Softwarelizenzrecht. Studiert hat er Jura und später auch Geschichte in Heidelberg, Berlin (FU) und Freiburg, promoviert wurde er mit einer rechtsgeschichtlichen Arbeit.

Kai v. Lewinski arbeitet im Informationsrecht hauptsächlich zum Medien- und Datenschutzrecht (Publikationsverzeichnis unter http://www.jura.uni-passau.de/lewinski/mitarbeiter/lehrstuhlinhaber/publikationen/).