Lisa Hillers studiert Kulturanthropologie und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin. Eine akademische Zusatzausbildung in Design Thinking absolvierte sie am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam.

Erste Erfahrungen in der Berliner Gründerszene konnte sie während ihrer Arbeit im betahaus sammeln. Später unterstütze sie den Berliner Kunst- und Projektraum SAVVY Contemporary und leitete in diesem Rahmen ein Forschungsprojekt zur deutschen Kolonialgeschichte.

Am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft arbeitete sie im Forschungsbereich Innovation und Entrepreneurship.

Arbeitspapiere:

Hansch, A., Hillers, L., McConachie, K., Newman, C., Schildhauer, T., & Schmidt, P. (2015). Video and Online Learning: Critical Reflections and Findings from the Field. HIIG Discussion Paper Series, 2015(02). Publication details

Hansch, A., Hillers, L., McConachie, K., Newman, Ch., Schildhauer, T., Schmidt, P. (2015). Video and Online Learning: Critical Reflections and Findings from the Field. HIIG Discussion Paper Series, 2015(02), 1-34. Publication details

Andere Publikationen:

Hansch, A., Hillers, L., & Newman, C. (2015). Why we need to fundamentally rethink the role of video in online education. HIIG Blog. Publication details