Constantin Hoferer begann sein Studium der Rechtswissenschaften im Anschluss an ein Freiwilliges Soziales Jahr in Finnland. Von 2009 bis 2012 war er studentische Hilfskraft am Institut für Immaterialgüterrecht der Universität Freiburg und legte dort seinen Schwerpunkt auf die Verknüpfung des Geistigen Eigentums mit neuen Medien. Im Anschluss studierte Hoferer für ein Jahr an der Chinese University of Hong Kong. Seit September 2013 bereitet er sich in Berlin auf das 1. Staatsexamen vor. Constantin Hoferer war Teil diverser Medien Projekte in Freiburg und schreibt gelegentlich für die taz und Spiegel Online. Am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft war er hauptsächlich als Redakteur und Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit und Webpräsenzen tätig.